St. Lukas, Fulda

Ein Ballfänger für die Kinderhauskinder

... dank Opa Juppies Wunsch einer Geldspende an seine kleinen Freunde!

Ballfänger für die Kinderhauskinder

Wie kam Opa Juppi mit damals über 70 Jahren nochmal in den Kindergarten? Geboren wurde die Idee dazu auf einem Sankt Lukas Dankeschön-Fest vor einigen Jahren. Ich lernte ihn in einem unterhaltsamen heiteren Gespräch in geselliger Runde kennen und mir kam spontan, damals die Idee, ihn zum Vorleseopa für ein besonderes Vorschulkind zu machen. Damit hatte ich seine Neugier geweckt, seine Zustimmung bekommen und somit einen neuen liebenswerten ehrenamtlichen Mitarbeiter für unser Kinderhaus gewonnen. Dieser Idee folgte zunächst eine längere Pause und er wurde letztendlich nicht der Vorleseopa besagten Kindes, sondern  begann seine ehrenamtliche Herausforderung im Kinderhaus mit einer kleinen Gruppe von Kindern. Dazu kam er regelmäßig, einmal in der Woche zu uns. Später waren es dann einzelne Kinder, mit denen er die deutsche Sprache übte.


Opa Juppi, so hat er sich von den Kindern ansprechen lassen, kam immer mit einem Lächeln auf den Lippen und einem Strahlen in den Augen zu uns in das Kinderhaus und wurde sogleich von einer Schar Kinder begrüßt. „Give me five“, sagte er und seine kleinen Freunde, wie er sie nannte, klatschten in seine Hand.


Er war nicht nur ein Vorleseopa sondern auch ein Erzählopa. Viele Geschichten aus seiner Kindheit, seinem Leben, aus einer für uns anderen nicht gekannten Zeit, wusste er zu berichten. Im Gegenzug hörte er interessiert den Kindern zu was sie zu erzählen hatten und nahm so Anteil an ihrer Lebenswelt. So war er ein Baustein in unserer Kinderhausarbeit, der Sprachförderung von Kindern mit einer anderen Muttersprache. 


Mit ehrlicher Anteilnahme und verantwortungsbewusst widmete er sich dieser Aufgabe und freute sich an den gemachten Fortschritten. Juppi war für alle Ideen offen und der Funke des Interesses und seine Unterstützung waren uns immer sicher.


In einer von ihm verfassten Lektüre bezeichnete er sich selbst als Vorleseopa und Spielopa für unser Kinderhaus. Er hatte Verständnis für das Bewegungsbedürfnis unserer Jungs und gesellte sich hin und wieder zu ihrem Fußballspiel.


So haben wir für die von seiner Frau gemachten Geldspende einen Ballfänger angeschafft und von unserem Hausmeister und Küster auf der Ballwiese installieren lassen. Sicher hätte Opa Juppi diese Anschaffung sehr begrüßt und den ein oder anderen Ball mit in den Korb geworfen.

 

Fulda, 2. September 2019                                
Elke Feldmann-Post

 

 

Katholisches Pfarramt
St. Lukas Fulda 


Aschenbergplatz 17 
36039 Fulda

 




Tel. 0661-51462 

Fax: 0661-9529145

Pfarrbüro - Öffnungszeiten



Montag, Donnerstag: 9.00 - 12.00 Uhr

Mittwoch: 15.00 - 17.00 Uhr

Karte
 


© St. Lukas, Fulda

 

Katholisches Pfarramt 
St. Lukas Fulda 


Aschenbergplatz 17 

36039 Fulda




Tel. 0661-51462 

Fax: 0661-9529145



© St. Lukas, Fulda